PS4-Download langsam? Diese Tipps helfen

Eine langsame Internetverbindung ist der Feind eines jeden Gamers. Falls der PS4-Download mal langsam ist, kommen hier ein paar nützliche Tipps.

Ich nehme mal an, das alte Aus-und-wieder-einschalten-Programm inklusive Router-Neuausrichtung habt ihr schon hinter euch. Falls sämtliche Maßnahmen keine Hilfe gebracht haben beziehungsweise der Speedtest am Rechner sogar die gewünschte Bandbreite ausgespuckt hat, liegt’s wahrscheinlich an den PS4- beziehungsweise PS4-Pro-Einstellungen. Erster Schritt? Folgenden Pfad im Menü eurer Konsole aufrufen:

Einstellungen –> Netzwerk –> Internetverbindung einrichten –> Wi-Fi oder LAN-Kabel verwenden

Die richtige PS4-DNS-Einstellung

Hier könnt ihr nun eure Netzwerkeinstellungen vornehmen, wie ihr’s sonst auch tut. Nur wählt ihr zu Beginn diesmal nicht „Automatisch“, sondern „Benutzerdefiniert“ und anschließend bei den DNS-Einstellungen „DNS-Einstellung manuell“. Hier gebt ihr folgende Werte für den Google-DNS ein:

• Primärer DNS: „8.8.8.8“
• Sekundärer DNS: „8.8.4.4“

Die richtige PS4-MTU-Einstellung

Wenn ihr die Internetverbindung jetzt testet, müsstet ihr eigentlich eine Verbesserung feststellen. Falls das wider Erwarten doch nicht hilft, ist jetzt die MTU-Einstellung dran. Die findet ihr ebenfalls in den Internet-Settings und hier sollte entweder der Wert 1473 oder 1450 stehen. Aber Obacht: Hier erst rumspielen, wenn ihr die DNS-Anpassung schon hinter euch habt.

Falls wirklich gar nichts geholfen hat, liegt es möglicherweise an den Sony-Servern. Der PS4-Download-Speed sollte sich nach einer gewissen Zeit von selbst wieder einpendeln.

Hier findet ihr weitere PS4- und PlayStation-VR-Tipps.

Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vr-spieler folgen?