PlayStation VR: Was tun gegen Drifting?

PlayStation VR ist erhältlich – läuft aber nicht bei jedem problemfrei. Einige Nutzer klagen über Drifting-Probleme, was bedeutet: Das Bild verschiebt sich. Hier ein paar Maßnahmen gegen Drifting.

Falls ihr wie ich zu den Gelackmeierten gehört, denen der Blickwinkel beim PSVR-Gaming mit steigender Spielzeit nach links oder rechts entgleitet, solltet ihr nochmal ein paar Dinge kontrollieren. Zum Beispiel folgende.

Anti-Drifting-Maßnahmen

•    Sicherstellen, dass sich im Raum keine spiegelnden Flächen befinden
•    Alle Lampen ausschalten, die die PlayStation Kamera stören könnten
•    PSVR-Headset neu kalibrieren
•    Kamera neu kalibrieren
•    Näher an die Kamera heranrücken
•    Die Kameralinsen auf Verschmutzung überprüfen

Auf Reddit klagen bereits reihenweise Nutzer ihr Leid über die Drifting-Sache und auch IGN hat schon einen Artikel dazu verfasst, unter dem sich verärgerte User-Kommentare sammeln. Bei einigen haben die aufgelisteten Maßnahmen geholfen, bei anderen nicht. Ob ihr die neue PS4-Kamera-Version oder die alte verwendet, scheint übrigens egal zu sein, da das Problem bei Nutzern beider Modelle auftritt. Falls ihr alle aufgelisteten Punkte abgehakt habt und sich trotzdem keine Besserung einstellt, bleibt wohl nur eins: auf Sonys offizielle Ansage warten und bei Bedarf den PlayStation-Support kontaktieren. Hoffen wir mal, dass die nicht mehr lange auf sich warten lässt und sich das Drifting-Problem per Patch beheben lässt. Auf einen Austausch dank Hardware-Defekt haben wohl die wenigsten Bock.

Falls das Problem bei euch auch auftritt oder ihr es vielleicht sogar lösen konntet, lasst gerne einen Kommentar da.

Bewerten

3 Gedanken zu „PlayStation VR: Was tun gegen Drifting?

  • 24. Oktober 2016 um 21:33
    Permalink

    Wenn man die PSVR an PC oder XBOX laufen laesst (was ja dank HDMI möglich ist), driftet das Bild auch nach einiger Zeit. Und die Drift wird immer staerker. D.h. es kann ueberhaupt nicht an der Kameraposition liegen, da diese in diesem Fall gar nicht relevant ist. Es muss an der Brille selbst liegen.

    Antwort
  • 20. Oktober 2016 um 14:54
    Permalink

    Die oben beschriebenen Maßnahmen greifen leider beim “Driften” nicht. Das Neuzentrieren der Blickrichtung funktioniert auch nur vertikal und macht deutlich dass das Headset falsche Daten sendet. D.h. mit dem Aufbau und der Kamera ist dem Problem nicht beizukommen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vr-spieler folgen?