Fallout 4 VR: Spielbare Demo zur E3

Wie der aufmerksame VR-Spieler weiß, arbeitet Bethesda an einer Fallout 4VR-Version. Zur E3 gibt’s eine spielbare Demo – und den Release vielleicht direkt danach.

Bethesdas Todd Howard gibt ja immer wieder mal Updates zum aktuellen Entwicklungsstand von Fallout 4 VR. Aber jetzt wird’s handfest: Wie Marketing VP Pete Hines dem Kollegen HipHopGamer erzählt hat, wird’s auf der diesjährigen E3 im Juni eine spielbare Fallout 4 VR-Demo geben.

Hines ist ganz aus dem Häuschen deswegen. Erst vor kurzem habe er mit dem leitenden Howard gesprochen. Und der scheint noch mehr aus dem Häuschen zu sein: „Fallout 4 VR ist die unglaublichste Sache, die du in deinem ganzen Leben gesehen hast. Du kannst dir nicht mal vorstellen, wie es sich anfühlt, es in VR zu spielen und wie realistisch es aussieht. Es wird dich umhauen.“

Bisher steht nur die HTC Vive-Version fest. Ob Fallout 4 VR auch für PlayStation VR und Oculus Rift erscheinen wird? Schwer zu beantworten. Genau wie die Frage nach dem Release-Termin. Auf der E3 2016 versprach Bethesda jedenfalls, die VR-Version innerhalb von 12 Monaten auf den Markt zu bringen. Also wer weiß: Vielleicht überrascht der Publisher ja und veröffentlicht die VR-Version von Fallout 4 direkt nach der E3-Pressekonferenz. Wäre ja nicht das erste Mal.

Bewerten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vr-spieler folgen?